Lätare – oder kleines Ostern

Freuet euch mit Jerusalem und seid fröhlich über die Stadt, alle, die ihr sie lieb habt! Freuet euch mit ihr, alle, die ihr über sie traurig gewesen seid. Denn nun dürft ihr saugen und euch satt trinken an den Brüsten ihres Trostes; denn nun dürft ihr reichlich trinken und euch erfreuen an ihrer vollen Mutterbrust. Denn so spricht der HERR: Siehe, ich breite aus bei ihr den Frieden wie einen Strom und den Reichtum der Völker wie einen überströmenden Bach. Da werdet ihr saugen, auf dem Arm wird man euch tragen und auf den Knien euch liebkosen. Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet; ja, ihr sollt an Jerusalem getröstet werden. Ihr werdet’s sehen und euer Herz wird sich freuen, und euer Gebein soll grünen wie Gras. Dann wird man erkennen die Hand des HERRN an seinen Knechten und den Zorn an seinen Feinden.

Jesaja 66:10-14
  • Lieder & Lesungen:
    • Eingang         293      Jesu meine Freude …      
    • Introitus         027/S99 (Ps.84) Jesaja 54,7-10; 2.Kor.1,3-7 und Joh.12,20-26
    • Vor der Predigt         58,1-3.9-10     Jesu Kreuz, Leiden und Pein…  
    • Nach der Predigt       232 Sollt ich meinem Gott nicht singen…    
    • Ausgang        14,1+5 Die Nacht ist vorgedrungen…
  1. „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.“ (Joh.12,24)
  2. Lätare: Klein Ostern! (Freudenzeit)
    • Sonntage in der Passionszeit nehmen die Freudenzeit vorweg – sind aus der Leidens- und Fastenzeit ausgenommen – und der Sonntag Lätare vorallem: „Freuet euch!“  
    • Prallen Brüsten des Trostes
    • Überströmender Bach
    • Grünen wie das Gras
  3. Traurigkeit
    • Kind hingefallen: Trösten wie einen eine Mutter tröstet!
    • Dürre und Trockenheit: Überfließende Bäche und Ströme… Etosha Pfanne.
    • Grau in Grau, braun, graubraun (Loriot): Grasgrün!
  4. Das hat der Herr getan. Seine Güte ist alle Morgen neu!
    • Dieser Zeit Leiden fallen nicht ins Gewicht gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll…
    • Beispiel am Fall Noahs. Die Flut dauert eine kl. Zeit, aber die Heilszeit noch immer!
      • Es sollen zwar Berge weichen und Hügel hinfallen, aber Gottes Gnade soll nicht von Dir weichen
      • Der Bund seines Friedens soll nicht hinfallen
      • So spricht der Herr – Dein Erbarmer!
    • Trost und Heil in aller Trübsal (2.Kor.1,3-7)
    • Leben gewinnen und verlieren:
      • Weizenkorn
      • Weltmission
      • Zeitliches und ewiges Leben!

Und hier gehts zur Audiodatei der gehaltenen Predigt am 4.Sonntag in der Passionszeit: Lätare:

About Wilhelm Weber

Pastor at the Old Latin School in the Lutherstadt Wittenberg
This entry was posted in Lectionary etc, Lent, Predigten in der ALS and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.