Author Archives: Wilhelm Weber

About Wilhelm Weber

Pastor at the Old Latin School in the Lutherstadt Wittenberg

O Jesu Christ, Dein Kripplein ist…

Dienstag nach dem dritten Sonntag vor dem Fasten (Septuagesimae: Lohn und Gnade) Wir liegen vor Dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf Deine große Barmherzigkeit. Daniel 9,18 (Wochenspruch) Fortlaufende Lese Als nun die Morgenröte aufging, … Continue reading

Posted in Prelenten Sundays | Tagged , , , , | Leave a comment

Die Ihr arm seid und elende

Die Ihr arm seid und elende, kommt herbei, füllet frei Eures Glaubens Hände. Hier sind alle guten Gaben und das Gold, da Ihr sollt Euer Herz mit laben. Süßes Heil, lass Dich umfangen, lass mich Dir, meine Zier, unverrückt anhangen. Du … Continue reading

Posted in Prelenten Sundays, Uncategorized | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Septuagesimae (3rd Sunday before Lent)

For it is not because of our own righteous deeds that we are praying to you, but because your compassion is abundant. Daniel 9,18 Watchword Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610): Berufung des Hl. Matthäus (1599/1600) Hymns of the Lutheran Church: God´s … Continue reading

Posted in Prelenten Sundays | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Ei, so kommt und laßt uns laufen

Samstag nach dem Letzten Sonntag nach Epiphanias (Fest der Verklärung) Gott, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, daß durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Klarheit Gottes … Continue reading

Posted in Epiphanias | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Priest and prophet

This week in the devotional “Ein Feste Burg”, a pastor wrote, that all Christians are prophets. Well, I beg to differ. St.Paul differentiates very clearly the various gifts our good Lord Jesus Christ gave to the church and his holy … Continue reading

Posted in Gedankensplitter, You comfort me + | Tagged , , , , | Leave a comment

Fröhlich soll mein Herze springen

Freitag nach dem Letzten Sonntag nach Epiphanias (Fest der Verklärung) Gott, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, daß durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Klarheit Gottes … Continue reading

Posted in Epiphanias | Tagged , , , , , | Leave a comment

Jesu, wie soll ich Dir danken?

Donnerstag nach dem Letzten Sonntag nach Epiphanias (Fest der Verklärung) Gott, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, daß durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Klarheit Gottes … Continue reading

Posted in Epiphanias | Tagged | Leave a comment

Freuet Euch, Ihr Christen alle

Mittwoch nach dem Letzten Sonntag nach Epiphanias (Fest der Verklärung) Gott, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, daß durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Klarheit Gottes … Continue reading

Posted in Epiphanias | Tagged , , , , , | Leave a comment

Lob, Preis und Dank, Herr Jesu Christ

Dienstag nach dem Letzten Sonntag nach Epiphanias (Fest der Verklärung) Gott, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, daß durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Klarheit Gottes … Continue reading

Posted in Epiphanias | Tagged | Leave a comment

O Freudenzeit, o Wundernacht

Montag nach dem Letzten Sonntag nach Epiphanias (Fest der Verklärung) Gott, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, daß durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Klarheit Gottes … Continue reading

Posted in Epiphanias | Tagged , , , | Leave a comment