1. Wisst ihr noch, wie es geschehen, immer werden wir’s erzählen
wie wir einst den Stern gesehen mitten in der dunklen Nacht

2. Dunkel war es um die Herde. Und auf einmal war ein Leuchten
und ein Singen ob der Erde, dass das Kind geboren sei !

3. Eilte jeder, dass er’s sähe  arm in einer Krippe liegen.
Und wir fühlten Gottes Nähe. Und wir beteten es an.

4. Könige aus Morgenlanden kamen reich und hoch geritten,
dass sie auch das Kindlein fänden. Und sie beteten es an.

5. Und es sang aus Himmelshallen: Ehr sei Gott! Auf Erden Frieden !
Allen Menschen Wohlgefallen, Gottes Gnade allem Volk !

6. Immer werden wir’s erzählen, wie das Wunder einst geschehen,
und wie wir den Stern gesehen, mitten in der dunklen Nacht !


Text: Hermman Claudius 1939
Melodie: G. Fleischer 2009
Midisequenz: Herbert Fritz

About Wilhelm Weber jr

Rector of the Lutheran Theological Seminary in Tshwane
This entry was posted in Christmas, Lieder and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s